Der Verein



Unser Verein wurde im Dezember 1972 als "Zirkel am Kulturhaus 1. Mai Gersdorf im Kulturbund der DDR" gegründet.
Nach erfolgter Beschaffung und Einrichtung von geeigneten Räumen wurde ab 1973 begonnen, sich dem eigentlichen Hobby zu widmen. In den Jahren 1973 bis 2002 wurde vorrangig an Bau, Erweiterung und Verbesserung der großen Gemeinschaftsanlage mit dem Modell des Bahnhofs Hohenstein-Ernstthal gearbeitet.
Bis heute gibt es immer wieder etwas zu ändern oder zu verbessern, da ein richtiger Modellbahner eben nie fertig wird! Als vorerst letzte Ergänzungsteile (übrigens Nr. 44 und 45!) konnten wir zur Ausstellung 2002 als Reminiszenz an unsere Heimat (Steinkohlenbergbau Oelsnitz / Lugauer Revier) eine Schachtanlage mit Gleisanschluß der Öffentlichkeit vorstellen.

Mitte bis Ende der achtziger Jahre haben wir unsere langjährig genutzten Räumlichkeiten renoviert und auch weitere Räume für unsere Zwecke hergerichtet. Anfang der 90er Jahre musste das Gebäude an den alten Eigentümer rückübertragen werden, was in der Konsequenz für uns eine drastisch gestiegene Miete bedeutete. Dies war auf Dauer nicht finanzierbar und somit mussten wir die zu diesem Zeitpunkt erst frisch renovierten Räume aufgeben. Die in den Jahren 1985 bis 1990 von uns erfolgte Investition an Zeit und Material war damit ersatzlos verloren.

Aufgrund der politischen Veränderungen ab 1989 stand auch unser Verein vor der Frage, ob und wie es in Zukunft weitergeht. Die Anpassung des Vereins an bundesdeutsches Recht war dabei zwar ein entscheidendes, aber letztlich eher einfaches Hindernis, das es zu überwinden galt.
Als eingetragener Verein tätig, sind wir seitdem wirtschaftlich eigenverantwortlich.
Aufgrund der Veränderungen im Bereich der Immobilien mußten wir mehrfach umziehen, wobei wir dankenswerterweise immer großzügig von der Gemeindeverwaltung unseres Ortes unterstützt wurden.

Zu allen unseren Ausstellungen legten wir Wert darauf, ein möglichst breites Spektrum zum Thema Modellbahn zu zeigen. So war unter anderem immer eine historische Anlage aus Großvaters Zeit zu sehen, ebenso wie die im Laufe der Jahre beträchtlich erweiterte Spur-Null-Anlage eines unserer Mitglieder.

Zu Beginn der 90er Jahre waren die Erweiterungsmöglichkeiten der mittlerweile auf fast 9 m x 10 m angewachsenen Großanlage weitestgehend erschöpft.
Auch aus diesem Grund wurde mit dem Bau weiterer kleinerer clubeigener Anlagen begonnen.
Nachdem sich die Großanlage auf den dargestellten Zeitraum der 50'er Jahre der DDR und dem damit verbundenen reinen Dampflokbetrieb beschränkte, entstand ebenfalls in Nenngröße H0 ab 1993 eine "moderne" Anlage mit Fahrleitung, auf der vorrangig typische Reichsbahnfahrzeuge der DDR-Zeit verkehren sollten. 2002 konnte diese Anlage fertiggestellt werden.

Ebenfalls entstand in ähnlicher Größe eine Anlage in Spur N. Diese wurde inzwischen auf fast die doppelte Größe erweitert und ist seit 2008 auch landschaftlich fertiggestellt.

1998 konnten wir aus privater Hand eine kleine N-Anlage erwerben, die technisch und optisch ausschließlich mit den in der DDR zur Verfügung stehenden Möglichkeiten realisiert wurde. Noch heute fasziniert diese Anlage viele Besucher durch ihre ausgeklügelte Gleisführung auf kleinster Fläche.

Ab Sommer 2002 wurde auch mit dem Bau der 4,5 m x 2 m großen TT-Anlage begonnen, auf welcher erstmals eine Digitalsteuerung angewendet wird.

Nachdem wir 2001 mit großzügiger Unterstützung der Gemeinde Gersdorf neue und wesentlich bessere und größere Räume beziehen konnten, bestand im Jahr darauf erneut Grund zum Feiern. Im Dezember 2002 blickten wir auf dreißig Jahre Vereinstätigkeit zurück, für uns Anlaß genug, wieder eine "saalfüllende" Ausstellung durchzuführen.


Ebenfalls in Arbeit befindet sich eine weitere Anlage der Nenngröße H0, welche speziell auf die räumlichen Gegebenheiten in unserem Vereinsdomizil zugeschnitten ist. Durch die sehr guten Erfahrungen an der TT-Anlage mit der digitalen (Zug-) Steuerung wurde auch diese H0-Anlage mit einer solchen Steuerung ausgestattet.

Zur schönen Gewohnheit geworden sind die jedes Jahr durchgeführten gemeinsamen Exkursionen zu (meistens) eisenbahntypischen Zielen. So waren wir mehrfach zur Messe "Modell & Hobby" in Leipzig, aber auch gemeinsam zu Ausstellungen der näheren und weiteren Umgebung wie zum Beispiel dem "Lokland" bei Hof oder der "MOWI" in Wiehe (Thüringen) oder wir fuhren mit einem dampflokbespannten Sonderzug durch die Republik.
2003 waren wir unter anderem in Sinsheim und Hamburg, siehe hierzu auch die Rubrik VEREIN / ZIELE.

Aktuell arbeiten wir am Aufbau der nunmehr dritten H0-Anlage, zeitgleich entsteht eine Anlage in TT.
Im Oktober 2012 begingen wir das 40-jährige Bestehen des Vereins mit einer entsprechenden Ausstellung im großen Saal des Brauereigasthofes.




zum Seitenanfang

zurück zur vorherigen Seite